06161/80662027

Responsive Webseiten

Responsives Webdesign für mobile Nutzer

Ein Responsives Design hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Der wesentliche Grund hierfür ist die stetig steigende Zahl der mobilen Internetnutzer in Deutschland. Zunehmend werden Einkäufe und Informationen über ein mobiles Endgerät getätigt oder gesammelt. Dementsprechend stellt das Responsive Webdesign für Betreiber von Webseiten, die nicht viel Zeit in ein flexibles Layout investieren möchten, eine gute Alternative dar.

Webseiten und der Grundgedanke des anpassungsfähigen Layouts

Der Begriff Responsive Web Design wurde erstmals vom Webdesigner Ethan Marcotte erwähnt. Sein Ziel war es, mittels reaktionsfähiger Gebäudeelemente, Personen ein verbessertes Raumgefühl zu vermitteln. Später übertrug der Amerikaner diese Denkweise auf das Web. So sollten die bis dahin statischen Webseiten anpassungsfähig werden. Bis zur Zeit der Internetnutzung mit Mobilgeräten war ein anpassungsfähiges Layout nicht zwingend erforderlich, da mit den fixen Layouts für die meisten Nutzer eine gut leserliche Darstellung von Texten und Bildern auf gängigen Bildschirmgrößen gegeben war. Erst als Mobiltelefone mit kleineren Monitoren immer häufiger für den Zugang zum Web genutzt wurden, schien eine neue Technik (Responsive) unumgänglich zu ein.

Verbesserte Nutzerfreundlichkeit durch flexibles Interface

Ein Responsives Design ist ein adaptives Webdesign, welches sich flexibel an die jeweilige Bildschirmgröße anpasst. Die Bandbreite der Geräte reicht inzwischen von Bildschirmdiagonalen zwischen 2 und 30 Zoll. Bei einer starren Internetseite führt dies dazu, dass bei einem kleineren Mobilgerät, Textinhalte abgeschnitten oder Bilder in einer überdimensionalen Größe angezeigt werden. Darunter leidet die Nutzerfreundlichkeit, was in der Regel zu einer erhöhten Absprungrate führt. Vergleichbar ist dies mit einem Modegeschäft. Bietet dieses lediglich Bekleidung in Übergrößen an, wird sich wohl kaum eine schlanke Person länger im Laden umsehen und eine passende Hose oder schickes T-Shirt kaufen. Im Gegensatz dazu wird ein Geschäft, dass ein umfangreiches Sortiment an Größen anbietet, eine breite Zielgruppe ansprechen und Umsatz generieren.

Responsives Design von wirtschaftlicher Bedeutung

In der heutigen Zeit müssen mobile Internetnutzer ernst genommen werden. Deutschlandweit werden mobil getätigte Umsätze im Jahr 2015 auf knapp 8 Millionen Euro geschätzt. Laut PwC-Prognose ist bis zum Jahr 2017 ein Anstieg der mobilen Umsatzerlöse auf über 9 Millionen Euro zu erwarten. Wer Besuchern keine reaktionsfähige Website für verschiedene Displaygrößen und Geräte anbieten kann, wird Kunden verlieren. Hinzu kommt der verstärkte Marktkampf im Netz. Wenn ein Webseitenbetreiber kein vernünftiges Responsive Interface zur Verfügung stellt, werden potenzielle Käufer mit wenigen Klicks bei einem anderen Anbieter fündig und generieren Umsätze für seine Konkurrenten.

Webseitendarstellung auf einem Desktop
Webseitendarstellung auf einem Tablet
Webseitendarstellung auf einem Smartphone