06161/80662027

Viele Skripte haben mittlerweile ein sehr gutes Auto-Update Funktion. Mit einem Klick ist als up to date. Leider nicht, der sehr beliebte AdServer Revive. Wie Sie diesen schnell updaten können Lesen Sie hier.

Achtung!! Arbeiten Sie nie an Ihrem System, ohne nicht vorher ein Backup gemacht zu haben. Insbesondere die Datenbank. Für das hier vorgestellt Revive Update Erklärung übernehmen wir keine Haftung auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

1. Downloaden Sie die Aktuell AdServer Revive Packet von hier runter: http://www.revive-adserver.com/download/

2. Entpacken Sie die heruntergeladene Archivdatei in ein neues Verzeichnis (!), bspw. /ad-neu/, auf Ihren Webspace.

3. Zugriffsrechte folgender Verzeichnisse auf ’755′ setzen:
/plugins/
/var/
/www/admin/plugins/

4. Neue Datenbank anlegen

5. Inhalt der alten Revive Datenbank in die neue Datenbank kopieren (bspw. mit phpMyAdmin).

6. Aus der alten Installation die Datei www.ihredomain.com.conf.php aus dem Verzeichnis /var/ in das /var/ Verzeichnis der neuen Version kopieren

7. In der Datei www.ihredomain.com.conf.php (siehe 5.) die Datenbankzugriffsinformationen unter [database] aktualisieren

8. Neues Verzeichnis im Browser aufrufen, bswp. www.ihredomain.com/ad–neu

9. Die Anweisungen durchklicken.
Wenn es hier Fehler gibt, von vorn beginnen oder den Revive AdServer gleich neu aufsetzen.

10. Bannerdateien aus dem alten AdServer /www/images/ in dasselbe Verzeichnis der neuen AdServer Installation kopieren

11. Altes Verzeichnis umbenennen, bspw. /adserver-alt/

12. Neues Verzeichnis umbenennen auf denselben Namen, wie das alte Verzeichnis hieß, bspw. /adserver/

13. Testen und im Idealfall fertig.

Zum Absichern des Server, ihredomain.com.conf.php im Order VAR mit CHMOD auf 444 umstellen und so gegen das Beschreiben von unbefugten schützen.

Falls Sie Probleme beim Updaten haben, können wir Ihnen gerne behilflich sein. Für das Updaten einer bestehenden Revive Installation, stellen wir 149.-€ zzgl. MwSt. in Rechnung.

ihredomain.com.conf.php gegen Beschreiben schützen